Diese Infografik hilft Ihnen bei der Auswahl des richtigen Kaffeevollautomaten für Ihr Büro bzw. Unternehmen.

Sie überlegen einen neuen Kaffeevollautomaten für Ihre Büro zu kaufen, oder sich vielleicht erstmals ein Gerät anzuschaffen? Damit man keinen Fehlkauf tätigt, gibt es einige Faktoren zu beachten. Die wichtigsten fünf Fragen haben wir für Sie in der folgenden Infografik zusammengefasst. Außerdem finden Sie dort auch die Vorteile, die für den Kauf eines Büro-Kaffeevollautomaten sprechen und welche Nachteile er gegenüber Alternativen aufweist.

Infografik: So finden Sie den richtigen Kaffeevollautomaten für Ihr Büro

1. Wie viele Tassen werden täglich getrunken?

Zuerst sollten Sie natürlich wissen, wie viel Kaffee in Ihrem Unternehmen tatsächlich getrunken wird. Dazu können Sie einfach Mitarbeiter und Kollegen fragen oder zum Beispiel auch bitten über ein paar Tage eine Strichliste für getrunkenen Kaffee zu führen. Tipp: Erfahrungsgemäß trinken zwei bis zehn Mitarbeiter rund 8 bis 30 Tassen am Tag, bei mehr Mitarbeitern landen Sie schnell schon mal bei 100 Tassen täglich

2. Welche Kaffeespezialitäten sollen bereitgestellt werden?

Vor allem wenn gerne Kaffeespezialitäten wie Cappuccino oder Latte Macchiato getrunken werden, sollte der Kaffeevollautomat unbedingt darauf ausgerichtet sein. Werden hingegen nur ab und zu Milchspezialitäten gewünscht oder in der Regel nur Kaffee oder Espresso getrunken, kommen oft auch preisgünstigere Modelle in Frage.

3. Wo soll der Kaffeevollautomat später stehen?

Zu den wenigen Nachteilen eines Kaffeevollautomaten gehört sein Platzbedarf, auch wenn es natürlich kompaktere Modelle für Büronischen gibt. Außerdem sollte vorher die Frage nach dem Strom- und Wasseranschluss geklärt sein. Aber auch oft übersehenen Punkte, wie die Frage, ob Mahlen der frischen Kaffeebohnen zum Beispiel bei Telefonaten stören kann.

4. Genügt ein Wassertank, oder soll ein Festwasseranschluss verwendet werden?

Eng mit dem Standort ist natürlich die Wasserversorgung verknüpft. Bei kleineren und mittleren Büros ist ein Kaffeevollautomat mit Wassertank oft völlig ausreichend. Wird besonders viel Kaffee getrunken, und geben es die räumlichen Verhältnisse her, kann sich auch ein Festwasseranschluss lohnen.

5. Gibt es jemanden, der den Kaffeevollautomaten regelmäßig reinigt?

Die Reinigung von Kaffeevollautomaten ist heute nicht mehr aufwändig und schnell erledigt. Vieles macht das Gerät inzwischen selbstständig, anderes muss aber zumindest von einem verantwortlichen Mitarbeiter angestoßen werden.

Vorteile eines Kaffeevollautomaten im Büro

  • Große Anzahl an Kaffeespezialitäten auf Knopfdruck
  • Schnelle und unkomplizierte Zubereitung
  • Immer frischgemahlenen und aufgebrühten Kaffee
  • Hohe Lebensdauer im Vergleich zu vermeintlich preisgünstigen Alternativen
  • Kurze bis gar keine Wartezeit bis der Kaffee in der Tasse ist

Nachteile eines Kaffeevollautomaten im Büro

  • Meist liegt ein höherer Platzbedarf vor
  • Höhe Anschaffungskosten