Das Espressomuseum von La Cimbali kann jetzt dank Google auch virtuell besucht werden.

Mit dem kostenlosen Angebot „Google Arts & Culture“ will die Suchmaschine Google Menschen die Möglichkeit geben, Museen virtuell zu besuchen. Auf diese Weise lässt sich inzwischen bereits dem Louvre in Paris, dem Akropolismuseum in Athen oder auch dem Pergamonmuseum in Berlin ein Besuch abstatten.

Und seit kurzem auch dem MUMAC in der Nähe von Mailand. Das anlässlich des 100jährigen Bestehens des Unternehmens Cimbali gegründete Museum zeigt die historische Entwicklung von Espressomaschinen anhand zahlreicher Ausstellungsstücke. Es kann aber auch auf eine der größten Bibliotheken zum Thema Kaffee verweisen.

Google Arts & Culture: With Cimbali Espresso becomes Coffee


Schlagwörter: