Ein US-Unternehmen bringt einen Kaugummi mit echtem Kaffee auf den Markt. Doch muss das sein?

Kaffee findet sich regelmäßig unter den ersten Plätzen, wenn es um die Wahl eines Lieblingsgetränks geht. Daraus könnte man den Schluss ziehen, dass Kaffeegeschmack bei vielen beliebt ist – und als Geschmacksrichtung auch bei anderen Lebensmitteln eine Rolle spielt. Aber wenn es um Kaugummi geht, trifft das wohl nicht zu. Zwar gibt es Kaugummi mit Kaffeegeschmack, aber diese Sorte kann wohl nur davon träumen, ähnlich beliebt zu werden wie Pfefferminze. Denn selbst wenn die Hersteller versprechen, sich durch das Kauen mit Koffein versorgen zu können, wird für den Kaugummi nicht selten klassische Minze oder eine andere Geschmacksrichtung ausgewählt.

Das Kaugummis mit Kaffeegeschmack nicht sonderlich beliebt sind, könnte natürlich aber auch daran liegen, dass künstlicher Kaffeegeschmack für Kaffeefreunde nur wenig mit echtem Kaffee zu tun hat. Irgendwie kann man es sich auch kaum vorstellen einen guten Espresso im Mund wieder- und wiederzukäuen – solange bis kein Geschmack mehr zu vorhanden ist. Mit Kaffeegenuss hat das wenig zu tun!

Kaffee kauen, statt trinken?

Die Liquid Core Gum Company in Denver (USA) geht bei ihrem Kaffeekaugummi einen anderen Weg. Das kleine Unternehmen vertreibt seine Kaugummis weltweit und hat sich als Konsumenten eher auf ein junges Publikum ausgelegt. So zielt die Sorte OverClocked direkt auf Gamer oder eSportler ab, die bis in die Nacht vor dem Bildschirm zocken und sich mittels Kaugummi einen Energie Kick geben möchten. Diesen Kick gibt es durch das flüssige Innere des Kaugummis, deshalb auch der Firmenname Liquid Core (Flüssiger Kern).

Ein solcher flüssiger Kern ist auch der Clou am neuen Coffee Infused Life’s Gum. Er soll laut Hersteller tatsächlich echten Kaffee und damit echtes Koffein enthalten. Mit der Auswahl von für diesen Zweck besonders geeigneten Bohnen wollen die Amerikaner ein möglichst authentisches Kaffeeerlebnis liefern. „Es gibt Zeiten, in denen es unpraktisch ist, eine Tasse zu trinken, z. B. auf dem Weg zum Training oder auf einer langen Autofahrt, wenn Toilettenpausen nicht möglich sind. Wir wollten das Ritual des Kaffees für die wenigen Momente möglich machen, in denen es bisher einfach nicht leicht umsetzbar ist seinen Lieblingskaffee zu trinken“, so Scott Schaible von der Liquid Core Gum Company. Ob das wirklich reicht, um damit einen neuen Markt zu erobern? So ganz sicher sind sich die Amerikaner wohl selbst nicht, vergessen sie doch nicht zu erwähnen, dass der Kaugummi dank zusätzlichem Minzgeschmack und Xylit und der Verwendung von Stevia auch etwas für die Mundgesundheit tut und zumindest keinen für Zähne schädlichen Zucker enthält. Dieser Kaffeekaugummi schadet also nicht, aber ob er schmeckt ist eine andere Frage?


Schlagwörter: ,