Mit der Coffee Soul von Schaerer lässt sich der Kaffee nicht nur kontaktlos zubereiten, sondern auch bezahlen.

Gerade im Gewerbebereich sind Innovationen beim Thema Hygiene aktuell besonders gefragt. Vor allem beim Verkauf von Lebensmitteln sind überzeugende Hygienekonzepte nicht nur dazu da behördliche Auflagen zu erfüllen, sie können auch eine Möglichkeit sein in diesen schweren Zeiten Kunden zu gewinnen.

Der Schweizer Kaffeemaschinenhersteller Schaerer, dessen Geräte gerade im professionellen Bereich gefragt sind, ermöglicht es jetzt mit der Schaerer Coffee Soul und den Nachfolgemodellen mit dem „Select“-Konzept nicht nur kontaktlos Kaffee zuzubereiten, sondern auch zu bezahlen.

Kaffee kontaktlos zubereiten lassen

Der kontaktlose Zubereitungsprozess kann über einen QR-Code gestartet werden. Dieser erscheint auf dem Display des Kaffeevollautomaten und kann mit einem beliebigen QR-Scanner durch das Smartphone des Kunden eingelesen werden. Der Kunde bekommt auf dem Smartphone dann die verfügbaren Kaffeespezialitäten angezeigt, die er per Fingertippen auswählen kann. Auf diese Weise startet er den Zubereitungsprozess, ohne die Maschine selbst berühren zu müssen.

Tipp: Sie interessieren sich für die Schaerer Coffee Soul 10 oder die Coffee Soul 12? Erstellen Sie sich bei KaffeeTechnik Business ein individuelles Leasingangebot.

Das „2nd Screen“-Feature ist eine Zusatzoption für die Schaerer Coffee Soul und deren Nachfolgemodelle mit Select-Konzept. Die Voraussetzung ist die Integration der Telemetrielösung Schaerer Coffee Link.

Kein Extra Zahlungsmodul notwendig

Dank der Schaerer Digital Payment Solution ist im Anschluss auch der Bezahlungsprozess für den Kunden komplett kontaktlos durchführbar. Die Digital Payment Lösung ist in der Software des Geräts integriert. Dadurch hat es den Vorteil, dass kein zusätzliches Zahlungsmodul angeschafft werden muss.

Der Zahlvorgang ist unkompliziert geregelt: Nach der Auswahl seiner Kaffeespezialität bekommt der Kunde auf dem Display einen QR Code angezeigt, der nach dem Scannen den Bezahlprozess auf dem Smartphone einleitet. Laut Schaerer lassen sich alle gängigen Paymentlösungen integrieren, so dass die Wahrscheinlichkeit hoch sein dürfte, dass der Kunde einen Zahlungsanbieter vorfindet, bei dem er bereits registriert ist. „Bis zu vier Lösungen können parallel eingebunden werden. Als Standard sind unter anderem Schnittstellen zu AliPay, WeChatPay und zum in der Schweiz beliebten Twint integriert, weitere Anbieter oder individuelle Lösungen werden auf Kundenwunsch umgesetzt.“, erklärt Sandro Bianchi, Product Manager bei Schaerer, zu dieser Frage.

Touchless Outlett mit der Schaerer Coffee Soul

Für eine möglichst kontaktlose, und damit hygienische Handhabung hält Schaerer für die Coffee Soul noch ein weiteres optionales Feature bereit: der in der Höhe verstellbare Auslauf „Touchless Outlett“. Er erleichtert das Herausnehmen des zubereiteten Getränks, in dem er die Höhe des Auslaufs automatisch der jeweiligen Kaffeespezialität anpasst.