Nicht nur die Deutschen ziehen Kaffee dem Tee vor, auch europaweit liegt die Kaffeebohne klar vorn.

Kaffee und Tee sind gemeinsam die am häufigsten getrunkenen Heißgetränke in Deutschland, wahrscheinlich sogar weltweit. Zuverlässige Lieferanten von Koffein sind beide Getränke. Denn obwohl der Wirkstoff im Tee als Teein bezeichnet wird, handelt es sich dabei chemisch betrachtet um Koffein.

Der Statistikdienst Statista und das Wissenschaftsmagazin Technology Review haben sich kürzlich genauer angesehen, wie sich Kaffee und Tee in ihrer Beliebtheit unterscheiden. Wenn es um die konsumierte Menge geht, kann der Kaffee hier einen klaren Sieg nach Punkten erringen. Rund 5,2kg Kaffee konsumierte jeder Deutsche 2020, Tee dagegen nur bei 0,3kg.

Auf den Umsatz bezogen scheint Tee vor allem ein Getränk für zuhause zu sein, dort beträgt sein Anteil sogar 54%. Kaffee wiederum wird eindeutig gerne außer Haus getrunken, darunter fallen sowohl Kaffee aus Gastroangeboten und der Kaffee am Arbeitsplatz. Mit 70% liegt Kaffee außer Haus weit vor seinem Konkurrenten.

Italiener trinken am häufigsten einen Kaffee

Europaweit wurde der Frage nachgegangen, wie viele Menschen regelmäßig Kaffee und Tee trinken. 76% der Deutschen gaben an regelmäßig eine Tasse Kaffee schätzen zu wissen, nur bei den Italienern lag die Anzahl mit 79% noch höher. Gleichauf liegen Deutsche und Italiener bei den Teetrinkern, immerhin noch jeweils 54% wissen auch eine Tasse Tee zu schätzen.

Übrigens liegt der regelmäßige Kaffeegenuss selbst in Großbritannien mit 64% vor dem Tee. Dennoch wird die Insel Ihrem Ruf als Teenation dennoch gerecht, mit 63% wird dort auch mit Abstand am häufigsten gerne eine Tasse Tee genossen.


Schlagwörter: , ,