Die Ausstattung und Performance des JURA E6 überzeugte die Stiftung Warentest, der Kaffeevollautomat bekam die Gesamtnote 1,8.

Ebenso regelmäßig wie die Stiftung Warentest Kaffeevollautomaten unter die Lupe nimmt, landen Geräte von JURA immer weit oben auf dem Treppchen. Die JURA E6 holte mit der Note 1,8 Platz 1 für das Jahr 2020, damit ging diese Platzierung bereits zum fünften Mal in Folge an einen Kaffeevollautomaten des Schweizer Traditionsunternehmens.

Die Experten der Stiftung Warentest nahmen die JURA E6 in allen Kategorien unter die Lupe, ob Mahlwerk, Brühgruppe oder Thermoblock. Das Ergebnis: Von allen teilnehmenden Kaffeevollautomaten überzeugte die neue E6 aus dem Hause JURA mit ihren Qualitäten am besten, vor allem beim Espresso und Milchschaum, sodass sie am Ende die Gesamtnote 1,8 erhielt.

Spitzenplatz zum fünften Mal in Folge

Neben der sensorischen Beurteilung überzeugte das Gerät auch in Handhabung, Sicherheit und Umweltfreundlichkeit. Überall hatte die JURA E6 die Nase vorn. Damit setzt die Marke eine Erfolgsserie fort, die bereits in den vergangenen Jahren immer wieder zu Testsiegen und Platzierungen auf den ganz vorderen Rängen geführt hat.

Die JURA E6 in verschiedenen Design-Varianten.
Die JURA E6 in verschiedenen Design-Varianten.
Jetzt im KaffeeTechnik Shop kaufen!

Mit der JURA E6 hat die Stiftung Warentest im Jahr 2020 einen Vollautomaten auf den Prüfstand gestellt, der mit seinen typischen Eigenschaften zu überzeugen weiß: Als „vielseitig, mit guter Menüführung und einfacher Bedienung“ lobten die Prüfer den Testsieger und attestierten der E6, dass sie „feinsten Milchschaum“ zaubert und „sehr leckeren Espresso“ (beste Note in der Sensorik mit 1,4 und damit die beste Note für JURA). Zudem hervorgehoben wurde einmal mehr der Hygienevorsprung von JURA, welcher durch die vollautomatischen Reinigungsprogramme immer wieder überzeugt.

11 Kaffeespezialitäten auf Knopfdruck

Zur Ausstattung gehört ein besonders bedienfreundliches Farbdisplay ebenso wie der Professional Aroma Grinder, der jedem professionellen Anspruch gerecht wird und für ein gleichbleibend exzellentes Mahlergebnis über den gesamten Lebenszyklus hinweg sorgt. Über das Display lassen sich schnell und einfach 11 Spezialitäten per Knopfdruck aufbrühen, darunter auch Caffé Barista und Lungo Barista.

Zum Sieg beigetragen haben dabei auch die in der E6 integrierten Eigenentwicklungen von JURA. So etwa der Puls-Extraktionsprozess P.E.P.®, er optimiert die Extraktionszeit zwischen frischgemahlenem Kaffeepulver und heißem Wasser, und sorgt so auch bei schnellen Kaffeespezialitäten wie Espresso für eine optimale Aromaausbeute. Ebenfalls mit an Bord das das Intelligente Wassersystem I.W.S.® in Verbindung mit Claris Smart für beste Wasserqualität.

Damit bietet die JURA E6 ein in jeder Hinsicht stimmiges Konzept – und eine Optik, die sie in jedem Ambiente zum Hingucker macht. Vor allem aber kommt es darauf an, was herauskommt: Kaffeespezialitäten, die auch den anspruchsvollsten Genießer überzeugen.

JURA sieht sich in seiner Qualitäts-Strategie bestätigt

„Die überzeugende Vorstellung der E6 ist eine klare Bestätigung für unseren Ansatz: höchste Qualität, aktuellste Technologien und eine unverkennbare Linie. Zusammen mit der wegweisenden Bedienführung der JURA-Vollautomaten steht diese Kombination für besonderen Kaffeegenuss – das ist unser Erfolgsrezept, das von der Stiftung Warentest zum fünften Mal in Folge eindrucksvoll bestätigt wurde“, kommentierte Horst Nikolaus, Geschäftsführer der JURA Elektrogeräte Vertriebs GmbH, zufrieden das Testergebnis.

Mit Material von jura.de


Schlagwörter: , , ,