Klein, kompakt, aber volle Leistung? Wir haben uns die Profitec Pro Go 100 näher angesehen.

Die neue Profitec Pro Go 100
Die neue Profitec Pro Go 100

Es gibt durchaus gute Gründe beim Kauf eines Siebträgers auch Modelle unterhalb von 1.000 Euro ins Auge zu fassen. Eine ganze Reihe namhafter Hersteller bietet Siebträger in der Preiskategorie zwischen 800 und 1.000 Euro an. Bei den Modellen müssen passionierte Baristi zwar einige Abstriche in Kauf nehmen, für die Zubereitung eines schmackhaften und vor allem echten Espresso taugen die Geräte aber allemal.

Neben dem finanziellen Aspekt sind die entscheidenden Argumente oft die Suche nach einer Einsteigermaschine und die bauliche Kompaktheit der Modelle. Nicht jeder hat in der eigenen Küche Platz gleich ein Highend-Modell aufzustellen, und nicht jeder möchte – gerade heute – gleich den Preis für eine solche Espressomaschine zahlen.

Die neue Profitec Pro Go 100 erfüllt diese Kriterien und bringt durch unterschiedliche Farben noch eine große Designauswahl mit ins Spiel.

Die Vorteile der Profitec Pro Go 100

Wer seinen Siebträger von Profitec kauft, setzt im uritalienischen Genre auf deutsche Wertarbeit. Trotz ihres günstigen Preises müssen in Sachen Qualität keine Abstriche gemacht werden. Das kompakte Gerät (21 cm x 38,1 cm x 36,2 cm) findet auch in kleineren Küchen noch problemlos Platz, ist aber mit stabilem Edelstahl ummantelt. Wahlweise erhältlich in den Farben Schwarz, Rot, Gelb oder Blau. Klar, andere Hersteller in höheren Preiskategorien bieten hier eine größere Auswahl, aber für einen Siebträger von unter 1.000 Euro ist das doch eine ganz ordentliche Auswahl. Zumal die Farben unserem Empfinden angenehm matt und nicht so grell-bunt erscheinen wie bei anderen Siebträgern.

Punktet durch schnelle Aufheizzeit

Auch innen liefert die Pro Go 100 solide Wertarbeit. Angetrieben von einer zuverlässigen Vibrationspumpe setzt sich der Einkreiser recht zügig in Bewegung. Dabei ist die Geräuschentwicklung des Siebträgers übrigens angenehm leise. Auch die Aufheizzeit von fünf bis sieben Minuten (Herstellerangaben) überzeugt durch ihre Geschwindigkeit. Während die durchschnittliche Aufheizzeit auf dem Markt wohl noch immer zwischen zehn und fünfzehn Minuten liegt, gehört dieses Model also zu den deutlich schnelleren Siebträgern.

Statt der weitverbreiteten E61-Brühgruppe ist in der Profitec Pro Go 100 eine sogenannte Ringbrühgruppe verbaut. Bei dieser Technologie sitzt direkt über dem Brühkopf ein kleiner Kessel, der mittels einer elektronischen Heizung erhitzt wird.

Die technischen Daten:

Bauart:Einkreiser
Brühgruppe:Ringbrühgruppe
Pumpe:Vibrationspumpe
Wassertank:2,8l
Kesselmaterial:Messing
Kesselfüllmenge:0,4l
Aufheizzeit:5 bis 7 Minuten
PID:Ja
Shottimer:nein
Gewicht:12,9kg
Maße (BxHxT):21 x 38,1 x 36,2cm
Technische Daten Profitec Pro Go 100

Insgesamt sorgt die Technologie für eine zuverlässige und vor allem qualitativ recht gute Espressozubereitung. Gleichzeitig lässt sich mit der integrierten Dampflanze auch gut Milchschaum für Cappuccino & Co. zubereiten. Mit etwas Wartezeit natürlich, weil es sich um einen Einkreiser handelt, also kein unabhängiger Dampfkreislauf vorhanden ist. Das teilt die Pro Go 100 allerdings mit allen Siebträgern dieser Bauweise, es lässt sich ihr also schwer als Nachteil ankreiden.

Die Profitec Pro Go 100 in vier Farbvarianten.
Die Profitec Pro Go 100 ist in vier unterschiedlichen Farbvarianten bestellbar.

Überhaupt weist die Profitec Pro Go 100 für einen Siebträger dieser Kategorie kaum Nachteile gegenüber der Konkurrenz auf. Sicher gibt es hier und da noch ein paar Details, an denen Profitec noch feilen kann. So ist beispielsweise die Herausnahme des Wassertanks gewöhnungsbedürftig und ein Schwimmer könnte sicher auch nicht schaden, damit der Barista weiß, wann die 2,8 Liter aufgebraucht sind – aber den positiven Gesamteindruck können solche Kleinigkeiten nicht schmälern.

Umfangreiches Zubehör im Lieferumfang enthalten

Anders als viele Siebträger der Konkurrenz hat Profitec seinem Siebträger übrigens ein recht umfangreiches Zubehörpaket spendiert. Neben dem Filterträger und jeweils einen Sieb für 7g bzw. 14g, liegt auch ein hochwertiger Tamper aus Edelstahl bei. Ein Blindsieb und ein Reinigungspinsel werden ebenfalls mitgeliefert. Damit steht dem sofortigen Einsatz nach dem Auspacken also nichts im Wege.

Neugierig geworden? Sehen Sie sich die Profitec Pro Go 100 doch am besten gleich im Online-Shop an?