Kaffee hat inzwischen eine lange Geschichte aufzuweisen. Und auch wenn der Kaffee an sich noch nicht museumsreif ist, sind doch schon einige Museen allein unserer Lieblingsbohne gewidmet.

Museen, die sich ausschließlich dem Kaffee widmen, gibt es weltweit. Man findet zum Beispiel eines in Dubai, in den Vereinigten Arabischen Emiraten, und natürlich gleich mehrere in Brasilien, dem Hauptexporteur von Kaffee. Sie müssen allerdings nicht gleich eine Fernreise antreten, um ein Kaffeemuseum besuchen zu können.

Reiseziel Nr. 1: Prag

Prag

Unser Reisetipp Nummer 1 führt uns in unser Nachbarland Tschechien, in der Hauptstadt Prag finden Sie das Coffee Museum Alchimysta. Auch wenn sich in Tschechien längst eine eigenständige Kaffeeszene entwickelt hat, geht doch viel davon noch auf die Zeit der alten K. und K. Monarchie zurück, als das Land Teil des damaligen Österreich-Ungarn war. Und so findet sich neben alten Ausstellungsstücken aus der Geschichte des Kaffees in diesem Prager Museum auch ein Kaffeehaus, auf das manch Wiener heute neidisch sein kann. Wer also demnächst zum Beispiel einen Wochenendtrip nach Prag plant, sollte das Coffee Museum Alhimysta definitiv aus seine Liste setzen.

Reiseziel Nr. 2: Heidelberg

Für unseren zweiten Tipp müssen Sie nach Heidelberg, ober genauer gesagt nach Neckargemünd. Dort betreibt der Geschäftsführer des Siebträgerherstellers ECM, Wolfgang Hauck, sein eigenes kleines Museum, in dem er eine ansehnliche Sammlung an Espressomaschinen zusammengetragen hat. Von den Anfängen erster Brühsystemen aus den 1920ern, über die ersten Varianten der legendären E61 bis zu modernen Schmuckstücken, ist in der Sammlung alles vertreten, was Espressoliebhaber an Siebträgern begeistern kann.

Und wer die Fahrt nach Heidelberg scheut, der findet auf der Webseite des Unternehmens die Möglichkeit einen virtuellen Museumsbesuch zu absolvieren.

Reiseziel Nr. 3: Turin

Turin

Eine umfangreiche Vorstellung im Internet bietet auch das Museo Lavazza in Turin an. Aber ein Besuch vor Ort, lohnt sich definitiv auch in diesem Fall. Neben der eigenen Unternehmensgeschichte, bringt Lavazza hier dem Besucher auch die Geschichte von Kaffee im allgemeinen nahe. Mal klassisch, mal futuristisch, ist dieses Museum auch in Fragen Design ein echtes Highlight. Im angeschlossenen Bereich Atelier lassen sich zudem Werbung und Produktdesign des Unternehmens nachvollziehen.


Natürlich gibt es für Kaffeefreunde noch zahlreiche andere Reiseziele auch innerhalb Europas. Wer etwas über die Geschichte des Espresso lernen möchte, sollte unbedingt Mailand mit auf seine Reiseliste setzen. Und natürlich lohnt sich auch ein Abstecher nach wie, um in einem der berühmten Kaffeehäusern, eine de vielfältigen Kaffeespezialitäten unserer österreichischen Nachbarn zu probieren.

Das könnte Sie auch interessieren


Schlagwörter: , , , ,