Manchen Kaffeegenießern kann der Kaffee nicht stark genug sein. Es gibt sogar Menschen, die auf die Idee kommen Schallplatten aus Kaffee zu pressen.

Mit dem Slogan „Blacker than Black“ bewirbt Peter‘s Cold Brew seinen besonders starken Kaffee. Doch was sich die Werbeagentur McCann Prague als virale Kampagne dazu ausgedacht hat, kann sich durchaus sehen lassen. Oder besser ausgedrückt, es kann sich hören lassen. Statt sich nur auf designte Flaschen zu verlassen oder hier und da ein paar Proben des kaltgebrühten Kaffees zu verschicken, wurde der Kaffee zu Schallplatten gepresst. Stillecht mit darker (dunkler) Metalmusik. Der Clou, wer Metal nicht mag, kann die Platte einfach zerbrechen und aus den Einzelteilen wieder trinkbaren Kaffee gewinnen. Und dank der beigefügten schwarzen Schokolade kann man auch schon mal in die Platte reinbeißen.

 

Wir geben zu, Songs wie „Ballad For a Dying Unicorn“ oder „Cannibals Dinner Party“ sind ja wahrscheinlich nicht für jedermanns Musikgeschmack gemacht. Aber die Idee aus einem dreimal kalt gebrauten und damit extra starken Kaffee eine LP zu machen, auf die Idee muss man erst einmal kommen.


Schlagwörter: , , ,