Bochum, Ruhrpott, das klingt nicht gerade nach einem Ort, an dem es guten Kaffee gibt. Und doch gibt es ihn, sogar reichlich.

Unsere Café-Empfehlungen in der Ruhrpottmetropole Bochum auf einen Blick:


Zentral

Mitten in der Bochumer Innenstadt gelegen, macht das Zentral seinem Namen alle Ehre. Es ist eine der beiden großen Institutionen, wenn es um Cafés in der Stadt geht. Ein vielfältiges Haus, das morgens zu einem Espresso an der Bar, oder einem Cappuccino samt Zeitung an einem der zahlreichen Tische einlädt. Gegen Abend verwandelt sich das Zentral dann in eine Anlaufstelle für ausgehfreudige Bochumer, wildes Partyvolk ist allerdings nicht zu befürchten.

Zentral, Luisenstraße 15-17, 44787 Bochum

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 09:00 bis 00:00 Uhr
Freitag bis Samstag: 09:00 bis 00:00 Uhr
Sonntag: 10:00 bis 00:00 Uhr

www.zentral-bochum.de


Baristoteles

Hinter dem Baristoteles stehen Zwei, mit einer großen Leidenschaft für Kaffee – und offensichtlich einem Sinn für Wortspiele. Der frischgeröstete und natürlich fair gehandelte Kaffee wird unter dem Markennamen Koks Kaffee verkauft – typisch Ruhrpott eben. Wer sich für die Geschichte von Siebträgern interessiert, für den ist ein Besuch im Baristoteles ein absolutes Muss. Vor Ort lassen sich mit einer alten französischen Kaffeemaschine aus dem Jahr 1890 und einer Campeona aus den 1960ern, wahre Prachtstücke bestaunen. Und das sind nur zwei, der vielen dort ausgestellten Geräte

Baristoteles, Schlossstr. 1a, 44795 Bochum

Öffnungszeiten:
Montag und Dienstag: geschlossen
Mittwoch bis Freitag: 14:00 bis 18:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 12:00 bis 18:00 Uhr

www.baristoteles.de


röst.art

Hinter diesem kleinen Kaffee steckt eine eigene Rösterei, die inzwischen auch über Bochum hinaus bekannt ist und sowohl private Kaffeegenießer, als auch Gastronomie beliefert. Von den aus aller Welt (innerhalb des Kaffeegürtels) importieren Bohnen, werden in einem traditionellen Trommelröster mehrere unterschiedlicher Kaffeesorten geröstet. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und weil das röst.art recht zentral in der Innenstadt liegt, ist ein Abstecher dorthin auch gar kein Problem.

röst.art, Grabenstraße 1-3, 44787 Bochum

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 10:00 bis 19:00 Uhr
Samstag: von 10:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag: geschlossen

www.roestart.de


Café Ferdinand

Neben dem bereits erwähnten Zentral, ist das Café Ferdinand das zweite Café, dass man in Bochum mit großer Wahrscheinlichkeit genannt bekommt. Das Publikum hier ist eigentlich nicht viel anders, aber die Atmosphäre wirkt uriger, gemütlicher. Dafür kann es am Abend hier allerdings schon mal kuschlig voll werden, wenn an den Wochenenden richtig was los ist. Wer unterm Tag seinen Kaffee genießen will, muss um seine Ellenbogenfreiheit allerdings keine Angst haben.

Café Ferdinand, Ferdinandstr. 44, 44789 Bochum

Öffnungszeiten:
Sonntag bis Donnerstag: 09:00 bis 01:00 Uhr
Freitag und Samstag: 09:00 bis 02:00 Uhr

www.cafe-ferdinand.de


Caffelito

Auch wenn es in der geschäftigen Innenstadt von Bochum liegt, bietet das Caffelito und seine Chefin den Gästen doch eine kleine Oase der Ruhe. In ruhigen Holztönen, kann man den Ruhrpott hier auch mal vor der Tür lassen, und ganz das vertraute Geräusch eines frisch aus dem Siebträger aufgebrühten Espressos lauschen. Eine Empfehlung soll im Caffelito übrigens gerade der Cappuccino sein.

Caffelito, Massenbergstraße 15-17, 44787 Bochum

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 09:00 bis 19:00 Uhr
Samstag: 09:30 bis 18:00 Uhr
Sonntag: geschlossen

www.caffelito.de