Tamper & Co. sind für den perfekten Espresso so unverzichtbar, wie Pinsel und Farbe für ein Gemälde.  

Neben dem Siebträger gehört unbedingt auch eine gute Espressomühle zur Grundausstattung eines jeden Barista. Damit ist dann zwar das kostspieligste Zubehör beschafft, aber es fehlen noch ein paar Kleinigkeiten zum Baristaglück.

Unverzichtbar ist dabei natürlich der Tamper, mit dem das frischgemahlene Kaffeepulver im Filterträger verdichtet wird. Zwei Dinge sind besonders wichtig, die passende Grundfläche und ein guter Griff. Ist das sichergestellt, kann sich der Barista noch über Extras Gedanken machen, zum Beispiel ob der Tamper druckoptimiert ist.

Die passende Tamperstation scheint dann auf den ersten Blick fast so etwas zu sein wie das Zubehör zum Zubehör. Doch wer es übersichtlich und sauber mag, wird auf dieses kleine Kästchen nicht mehr verzichten wollen.


Lesen Sie auch: Siebträger 1×1 – Der Tamper


Unverzichtbares Utensil bei der Espressozubereitung: Der Tamper
Unverzichtbares Utensil: Der Tamper

Während ein Tamper unverzichtbar ist, kann anderes Zubehör mal mehr, mal weniger notwendig sein. Wer vor allem seinen Espresso perfektionieren will, wird ein sogenanntes Shotglas als hilfreich empfinden. Dank der Markierungen ist es ideal um die Wirkung der verschiedenen Komponenten wie Mahlgrad oder Bezugsdauer aufeinander abzustimmen. Die Mengendosierung für einen Espresso oder Ristretto wird mit dem Shotglas zum Kinderspiel. Außerdem lässt sich in ihm die optische Wirkung der Crema besonders leicht begutachten.

Den perfekten Espresso mit Hilfe des Shotglas finden

Das Shotglas – Auf dem Weg zum perfekten Espresso

Liebhaber von mit Milch zubereiteten Kaffeespezialitäten werden hingegen ein Milchkännchen bald als unverzichtbar bezeichnen. Es ist schließlich nicht nur dafür da, einfach Milch in die Tasse zu gießen, sondern auch um die Milch darin aufzuschäumen.

Ob einzeln oder als praktisches Set angeschafft, eine hohe Qualität sollte allen ausgewählten Zubehörteilen gemein sein. Billige Kännchen, deren äußere Schicht bald abblättert oder nicht geschmacksneutral ist, verderben dem Kaffeeliebhaber im wahrsten Sinne des Wortes den Geschmack. Auch gespartes Geld beim Kauf eines Tampers kann sich schnell rächen, wenn das angeschaffte Werkzeug nicht lang hält.


Schlagwörter: