Coffee Bourbon vereint mit Kaffee und Whiskey zwei der weltweit beliebtesten Getränke, in einer unwiderstehlichen Kombination.

Wenn es um beliebte Getränke geht, stehen Kaffee und Whisky bei vielen weit oben auf der Liste. Was läge also näher, als beides in einem Getränk zu kombinieren? „Wir glauben, dass Kaffee und Whiskey natürliche Partner sind. Beide haben einen intensiven Charakter.“, meint Mike Cameron, Mitbegründer und Distiller von Devils River Whiskey, „Wir haben uns deshalb entschlossen, die Herausforderung anzunehmen, diese beiden Getränke zu einem sündhaft guten Whiskey zu vereinen.“

Für das Projekt ging man eine Partnerschaft mit einer, wie die Brennerei selbst, in San Antonio, Texas ansässigen Kaffeerösterei ein. Gemeinsam mit dem neuen Partner experimentierte Brennerei, bis auf eine dunkle, Wiener Röstung kam, die am besten zum Whiskey passte. „Diese Mischung ist nicht nur dunkler, reicher und aromatischer, sondern hat auch einen vollen Körper mit Karamell-, Zitrus- und Beerennoten und einem reichen, befriedigenden Abgang.“, erklärt Cameron.

Belohnt wurde Devils River Whiskey für seinen Anspruch nach bester Qualität kürzlich auch mit einer Goldmedaille beim diesjährigen Weltspirituosenwettbewerb in San Francisco.

Der Coffee Bourbon lässt sich zuallererst natürlich pur genießen. Natürliche Öle aus den dunkel gerösteten Bohnen sorgen für ein cremiges Mundgefühl, während ein Hauch von dunkler Schokolade und Gewürzen sein dezentes Kaffeearoma durchweht. Weich am Gaumen, hat dieser Bourbon einen warmen, beruhigenden und perfekt ausgewogenen Abgang.

Whiskeyfreunde auf der anderen Seite des Atlantik müssen sich aber vorerst noch gedulden. Regulär hat es der Coffee Bourbon noch nicht in Handel in Deutschland oder Europa geschafft.


Schlagwörter: