Egal ob zum selber genießen, oder als praktisches Mitbringsel. Selbstgemachter Kaffeelikör eignet sich für beides, und ist leicht selbst herzustellen.

Das Kaffee Journal hat Ihnen vier unterschiedliche Rezepte für Kaffeelikör zusammengestellt, die beweisen, das auch hier eine Vielzahl von verschiedenen Varianten existiert. Das erstes Rezept führt uns in das Land, aus dem der meist Kaffee exportiert wird, Brasilien.

Kaffeelikör auf brasilianische Art

Zutaten:

  • 5g Kaffeebohnen (ca. 25 bis 30 Stück)
  • 2 Orangen
  • 200 g brauner Zucker
  • 600 ml Wodka
  • 200 ml Rum

Zubereitung:

Dieses Rezept ist einfach, aber erfordert dennoch ein wenig Geduld. Waschen Sie zuerst die Orangen gründlich, ehe sie die Haut abschälen. Entfernen Sie dann die bittere weiße Haut von der Orange, die einzelnen Stücke können Sie noch einmal grob in zwei oder drei Teile schneiden. Damit ist die Hauptarbeit eigentlich auch schon erledigt.

Geben Sie jetzt einfach alle Zutaten in ein großes Glas, dass sich gut verschließen lässt. Schütteln Sie die Mischung einmal kräftig durch, und stellen Sie das Glas dann für etwa drei Wochen zur Seite.

Ab und zu sollten Sie das Glas noch einmal gut schütteln, mehr muss allerdings wirklich nicht getan werden.

Nach den drei Wochen probieren Sie einfach jeden Tag einmal ein wenig, ist die Mischung noch nicht süß genug, zuckern Sie ruhig noch etwas nach. Wenn alles fertig ist, wird der Inhalt des Glases durch ein Sieb gepresst. Fertig ist das Likör.


Für das nächste Rezept bleiben wie auf der anderen Seite des Atlantiks, und werfen einen Blick in die Karibik:

Kaffeelikör auf kubanische Art

Zutaten:

  • 3 EL frisch gemahlener Kaffee
  • 1 Vanilleschote
  • 250 ml Wasser
  • 175 g Zucker
  • 200 ml kubanischer Rum

Zubereitung:

Kochen Sie mit etwa 175 ml Wasser den Kaffee in einem Topf auf, und geben sie dann das aus der Vanilleschote gekratzte Mark in den Topf. Kochen Sie die Mischung noch einen Augenblick auf, ehe sie sie mit Hilfe eines klassischen Kaffeefilters filtern.

Die andere Hälfte des Wassers muss gemeinsam mit dem Zucker aufgekocht werden. Hat sich der Zucker vollständig aufgelöst, ist die Mischung fertig. Achten Sie darauf eventuell entstandenen Schaum abzuschöpfen und lassen sie den Sirup erst einmal abkühlen.

Im letzten Schritt wird der Vanillekaffee zusammen mit dem Rum in den Sirup gemischt. Fertig ist das kubanische Kaffeelikör.


Mit den Likören aus Brasilien und Kuba kann man seine weltmännische Seite zeigen, aber seien wir ehrlich, manchmal ist es zuhause doch am schönsten, vielleicht besonders, wenn man die Süßigkeiten aus seiner Kindheit schmeckt.

Kaffeelikör mit Schoko-Toffee’s

Zutaten:

  • 500 ml Kaffee
  • 400g Schoko-Toffee
  • 400 ml Sahne
  • 700 ml Wodka

Zubereitung:

Einfach und schnell, so lässt sich dieses Rezept für Toffee-Kaffee zusammenfassen. Kochen Sie zuerst den Kaffee, und schütten diesen dann in einen Topf. In diesen Topf kommen als nächstes die Toffees. Rühren Sie den Inhalt immer wieder mal um, und lassen Sie alles bei geringer Hitze kochen, bis sich das Toffee-Karamell vollständig aufgelöst hat. Wenn die Masse etwas abgekühlt ist, mischen Sie die Sahne unter und schließlich den Wodka.


Unser viertes, und letztes Rezept wird Sie bestimmt überraschen. Wir verraten Ihnen jetzt ein Rezept, das unter den vielen Varianten von Kaffeelikören oft zu kurz kommt. Das Rezept für einen einfachen Kaffeelikör, so, wie ihn vielleicht auch ihre Großmutter schon gemacht hat.

Hausgemachter Kaffeelikör

Zutaten:

  • 300 ml starker Kaffee
  • 150 g brauner Zucker
  • 100 g Waldhonig
  • 600 ml Weinbrand

Zubereitung:

Kochen Sie zuerst den Kaffee, und füllen Ihn anschließend in einen Topf um. Auf diese Weise können Sie leichter den Honig und Zucker einrühren. Lassen Sie alles aufkochen, bis sich der Zucker und Honig aufgelöst haben.

Lassen Sie den Inhalt erst ein wenig abkühlen, ehe Sie den Weinbrand hinzugeben. Theoretisch wäre der Likör damit schon fertig, aber Großmutter hat ihn erst noch einmal in einem Glas gut zwei Wochen durchziehen lassen.


Schlagwörter: , , ,