Standorte in Würzburg, Lauf, Ochsenfurt und Neumarkt

Faema

Ersatzteile für FAEMA Brühgruppen und Espressomaschinen

Unter den Herstellern von Siebträgern, hat der Name FAEMA einen besonderen Klang. Das inzwischen zu La Cimbali gehörende Unternehmen entwickelte die auch in zahlreichen Konkurrenzmaschinen eingesetzte Brühgruppe E61.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 5 von 5


Die meisten italienischen Hersteller von Siebträgermaschinen haben sich in der Lombardei, in oder nahe Mailand angesiedelt. Dabei macht auch die 1945 gegründete FAEMA (Fabbrica Apparecchiature Elettro Meccaniche e Affini) keine Ausnahme. Bekannt ist das Unternehmen vor allem wegen der Anfang der 1960er entwickelten Brühgruppe E61. Die Erfindung gilt allgemein als der große Durchbruch bei der Entwicklung von Siebträgermaschinen. Trotz kleinerer Weiterentwicklungen ist die E61 bis heute in ihrer Funktionsweise identisch geblieben. Und sie hat sich in der gesamten Branche durchgesetzt. Auch viele FAEMA-Konkurrenten verbauen die E61-Brühgruppe in ihren eigenen Espressomaschinen. Sollten Sie also schon einmal einen Espresso aus einem Siebträger genossen haben, ist es nicht unwahrscheinlich, dass das heiße Wasser von einer E61 durch das Kaffeepulver gepresst wurde.

E61 Brühgruppe wird nicht nur in FAEMA-Siebträgern verbaut

Die weite Verbreitung der E61 bei Espressomaschinen unterschiedlicher Hersteller erleichtert bei Brühgruppen natürlich die Ersatzteilbeschaffung. Unter dem einprägsamen Logo von FAEMA wird heute aber nicht nur die legendäre Brühgruppe hergestellt, sondern noch immer technologisch ausgereifte Siebträger. Besonders für den Einsatz in der Gastronomie sind sie aufgrund ihrer Zuverlässigkeit und der repräsentativen Optik besonders beliebt.

Heute Teil des La Cimbali-Konzerns

FAEMA gehört inzwischen dem La Cimbali-Konzern an, der erfolgreich Siebträgermaschinen für die Nutzung in der Gastronomie oder im gehobenen Privatbereich verkauft.

Siebträger von FAEMA zeichnen sich durch eine besondere Belastbarkeit aus, was natürlich nicht ausschließt, dass nach einem bestimmten Zeitraum Verschleißteile ausgetauscht werden müssen. Eine gute Pflege des Geräts kann dies zwar hinauszögern, aber nicht verhindern. Deshalb halten wir für Sie im KaffeeTechnik Shop wichtige FAEMA-Ersatz- und Zubehörteile vor. Unser Tipp: Klassische Verschleißteile kosten kaum etwas, deshalb können Sie problemlos die Teile schon bei sich selbst auf Vorrat haben. Damit minimieren Sie die Ausfallzeit praktisch komplett, aber auch dank unserer schnellen Lieferzeiten ist sie oft nur minimal. Und finanziell lohnt sich eine Reparatur fast immer.


Sie haben Fragen zu Produkten von FAEMA? Wenden Sie sich gerne an unsere Experten: kundenservice@kaffeetechnik-seubert.de