• Produkte: 0931 / 287 903 94 | Versand: 0931 / 287 903 95

Espressomühlen für private Haushalte und Gastronomie

Für die Qualität eines guten Espresso ist nicht die Kaffeebohne an sich wichtig, sondern auch wie der Kaffee gemahlen wurde. Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Espressomühlen und Kaffeemühlen für jeden Geldbeutel.


Seite 2 von 2
Artikel 16 - 29 von 29

Ceado E6P schwarz/edelstahl

649.00 € *

ECM Mühle S-Automatik 64

ab 728.00 € *

Rocket Espresso Mühle "Fausto"

745.00 € *

Quickmill Mühle Apollo XL Edelstahl / Chrom

759.00 € *

Profitec Mühle Pro T64

829.00 € *

Eureka ATOM

869.00 € *

Eureka Zenith 65 E HS On Demand

899.00 € *

ECM Mühle V-Titan 64, Automatik Chrom

1069.00 € *

Ceado E37J - Touch Display - Modell 2018

1075.00 € *

Mahlkönig Mühle ProM

1250.00 € *

Macap MXDZ

ab 1365.00 € *

Mahlkönig Mühle K30 ES silber

1599.00 € *

Ceado E37S - Touch Display - Modell 2018

1670.00 € *

Mahlkönig Mühle K30 vario schwarz

1798.99 € *

Eine Espressomühle ermöglicht wahrhaften Espressogenuss

Der Espresso ? das kleine Tässchen Wachmacher ist mehr als nur ein Kaffee. Es ist ein Stück Lebensqualität. Besonders im Süden Europas können viele nur schwer auf ihn verzichten, aber auch nördlich der Alpen hat sich der Espresso längst seine Liebhabergemeinde erobert.

Doch wie bereite ich ihn zu? Neben der richtigen Espressomaschine bzw. den richtigen Siebträger ist die Kaffeemühle dabei das wichtiges Gerät. Das Mahlen von Kaffee direkt vor der Zubereitung war früher selbstverständlich, bevor Instantpulver und luftdicht verpacktes Kaffeemehl die Supermärkte eroberten. Echte Kenner wissen aber natürlich, dass ein guter Espresso nicht auf gekauftem Kaffeepulver basiert, sondern auf frisch gemahlenen Bohnen. Für Besitzer eines Siebträgers ist die passende Espressomühle dazu also quasi Pflicht. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen bei KaffeeTechnik Seubert auch speziell zusammengestellte Bundles an.

Aber selbst wenn Sie keinen Espresso mögen, sondern lieber eine klassische Tasse Kaffee bevorzugen, mit frisch gemahlenem Kaffee werden sie auch diesen komplett neu genießen können. Durch das Mahlen geht so wenig wie nur möglich von dem eigentlichen Aroma der Kaffeebohnen verloren, wodurch ein erstklassiges Geschmackserlebnis mit Gourmetqualität erzeugt wird.

Was macht eine gute Espressomühle aus?

Eine gute Espressomühle zeichnet sich vor allem durch ihr elektrisches Hochleistungsmahlwerk aus. Dieses darf zum einen beim Mahlen nicht zu heiß werden, da ansonsten die Aromastoffe in den Kaffeebohnen zerstört werden. Das frischgemahlene Kaffeepulver muss möglichst fein und homogen sein. Besonders bei der Gleichmäßigkeit des Kaffeepulvers trennt sich bei Espressomühlen die Spreu vom Weizen. Das Mahlwerk einer erstklassigen Espressomühle arbeitet demnach präzise und aromaschonend. Die Zubereitungsart des Kaffeepulvers hat auch Einfluss auf die Crema, die bei einem qualitativ hochwertigen Espresso ausdrücklich erwünscht ist und den krönenden Abschluss des Heißgetränkes bildet.

Beim Brühen des Espresso, wird dieser einem hohen Druck ausgesetzt. Auf diese Weise werden die Kaffeearomen und Kaffeeöle freigesetzt. Damit der Druck aber aufgebaut werden kann, muss das Kaffeepulver dem Wasser entsprechenden Widerstand entgegensetzen. Was je besser gelingt, je feiner und gleichmäßiger das Pulver ist. Trifft das nicht zu, kann das Wasser an bestimmten Stellen einfach hindurchrinnen, einige Teile des Kaffeemehls kommen erst gar nicht mit dem heißen Wasser in Kontakt. Das Ergebnis ist dann ein wässriger und oft bitter schmeckender Kaffee.

Mit einer Espressomühle von KaffeeTechnik Seubert Espressobohnen mahlen

Sie wollen täglich einen erstklassigen Espressogenuss erleben? Dann bestellen Sie sich jetzt passend zu Ihrer professionellen Espressomaschine eine hochwertige Espressomühle mit elektrischem Feinmahlwerk, sowie großer Keramikmahlscheibe und genießen Sie einen Espresso frisch zubereitet wie beim Italiener.

Kaffeebohnen werden mit unseren Hochleistungs-Espressomühlen besonders schonend und fein verarbeitet, was Ihnen einen einmaligen Genussmoment beschert.

Welche unterschiedlichen Mahlwerke gibt es?

Der entscheidende Bestandteil einer Espressomühle ist das Mahlwerk, besonders häufig findet dabei das Scheibenmahlwerk Verwendung. Es besteht aus zwei innen konkaven Scheiben, die sich den Außenrändern nähern.

Übersicht Mahlwerke einer Espressomaschine:

  • Scheibenmahlwerk
  • Kegelmahlwerk (eine Variante des Scheibenmahlwerks)
  • Schlagmahlwerk (eine Art Propeller zerschlägt die Kaffeebohnen förmlich)
  • Walzenmahlwerk (Der Name ist Programm, eine alternative Bezeichnung lautet: Langsammahlwerk)
  • Hybridmahlwerk

Detailliertere Informationen wie welches Mahlwerk arbeitet, erhalten Sie zum Beispiel bei Wikipedia.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Kaffee und Espresso?

Ob Sie eine Tasse Kaffee oder eine Tasse Espresso trinken, beides basiert auf Kaffeebohnen. Es gibt keine Espressobohne an sich, der Unterschied entsteht erst nach der Ernte. So wird eine Espressobohne etwa rund 3 oder 4 Minuten länger geröstet, als die typische Kaffeebohne. Entsprechend dunkler ist die Farbe der Bohne dann auch, zusätzlich entsteht ein glänzender Effekt durch die austretenden Kaffeeöle.

Entscheidend ist wie bereits erwähnt auch der Mahlgrad, für einen Espresso gemahlenes Pulver ist in der Regel deutlich feiner, als etwa das Kaffeemehl für einen Filterkaffee. Die Brühtemperatur des Wassers ist bei einem Espresso ebenfalls um 3 oder 4 Grad heißer, als bei einem normalen Kaffee.

Und am Ende hat des Espresso natürlich auch den höheren Koffeingehalt, gilt er doch als kleiner Wachmacher. In 100 ml Espresso stecken 100 g Koffein, in der gleichen Menge Kaffee dagegen nur 80 g.

PS: Sie wollen noch mehr über Espressomühlen erfahren? Dann werfen Sie doch einen Blick in unseren Artikel Die richtige Kaffeemühle für meine Espressomaschine in unserem Kaffee Journal.