Kontaktmöglichkeiten

Standorte in Würzburg, Lauf, Ochsenfurt und Neumarkt

durgol

durgol lässt seit über 60 Jahren Kalk keine Chance. In seinem Produktportfolio hat das Schweizer Unternehmen natürlich auch einen Entkalker für Kaffeemaschinen.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1


Die Geschichte von durgol begann 1951 mit dem Erfindungsreichtum von Maria Düring-Keller, der Großmutter der heutigen drei Firmeninhaber, die aus Mangel an Alternativen mit der Arbeit an einem eigenen Mittel zur Entkalkung begann. Daraus entstand die Düring AG und mit durgol ihre bekannteste Marke. Lag der Schwerpunkt in den ersten Jahren noch auf dem Einsatz in Bad und Toilette, eroberte sich durgol Entkalker in den folgenden Jahren seinen Platz auch in der Küche. Und damit sagte durgol auch den in Kaffeemaschinen entstehenden Kalk den Kampf an. Inzwischen in über 40 Ländern.

Heute ist durgol ein fester Begriff, gerade wenn es um die Entkalkung im Zusammenhang mit Siebträgern oder Kaffeevollautomaten geht. Wer die Qualität seines Kaffees auf Dauer hochhalten will, entkalkt regelmäßige seine Kaffeemaschine. Das verlängert nicht nur die Lebensdauer des Geräts selbst, in dem es Kalkablagerungen verhindert, die irgendwann zu einem Reparaturgrund oder schlimmer werden können. Es hält auch Kalkreste aus dem eigentlichen Kaffee fern, die Auswirkungen auf dessen Geschmack haben.